2016/05/15

BEWERBUNG & EIGNUNGSPRÜFUNG

Wie immer, kann sich jeder bis zum 31.12.2017 schriftlich bei uns bewerben. Die Eignungsprüfung Physical Theatre für 2017 findet vom 30.01. - 02.02.2017 statt.

Hier noch ein paar Details:

BEWERBUNG

Die Bewerbung erfolgt schriftlich bis zum 31. Dezember mit folgenden Unterlagen:
  • Antrag auf Teilnahme an der Eignungsprüfung
  • Lebenslauf
  • zwei Passfotos (durch Namen und Anschrift zu kennzeichnen)
  • beglaubigte Fotokopie des Abitur- oder gleichwertigen Schulabschlusszeugnisses
  • falls bereits studiert: Studienbescheinigung der bisher besuchten Hochschule
  • sowie Kopien über abgelegte Prüfungen oder Teilprüfungen, sofern sie den gewählten Studiengang betreffen
  • Beleg über die Einzahlung der Bewerbergebühr (Kontoauszug)
  • Angabe von drei Vorspielszenen

Die vollständigen Unterlagen schicken Sie bitte an folgende Adresse:
Folkwang Universität der Künste
Klemensborn 39
45239 Essen



EIGNUNGSPRÜFUNG

Die Eignungsprüfung Physical Theatre für 2017 findet vom 30.01. - 02.02.2017 statt.

Erste Runde:
Zeigen der drei von euch erarbeiteten Szenen. Diese sollten sich in Inhalt, Figuren und Spielform deutlich unterscheiden. Requisiten, Musik und Sprache sind als zusätzliche Ausdrucksmittel zum körperlichen Spiel je nach inhaltlicher Notwendigkeit möglich. (insgesamt nicht länger als 20 Min.)

Zweite Runde:
Weiterarbeit an einer dieser Szenen. Improvisation.

Dritte Runde:
Bewegungstraining, Stimmarbeit, choreografisches Training, Körperspiele. Endauswahl.

Sucht, erfindet, spielt Figuren und Themen, die Euch besonders interessieren. Es werden keine Perfektion oder technische Fertigkeiten erwartet. Vielmehr interessiert Eure Phantasie, eure körperliche Spiellust und eure szenische Erfindung.

Das Studium beginnt im darauffolgenden Sommersemester (April).

Weitere Infos zu Bewerbung und Einschreibung an FUdK hier >>> Bewerbung & Einschreibung


2016/02/23

ARMADA THEATER: AM STRAND DES STYX

HERZLICHE EINLADUNG zu einem Besuch

AM STRAND DES STYX
von Armada Theater

Premiere am 26. Feb um 19:30
weitere Vorstellungen am 27. & 28. Februar 2016 jeweils um 19:30 im Maschinenhaus Essen


Wenn du ausatmest und nicht wieder ein, dann bist du tot.

Jeder von uns wird diesen Moment erleben. Früher oder später.
Obwohl wir das wissen, ist unser Bewusstsein nicht in der Lage diese vermeintlichen Gegensätze Leben und Sterben zu vereinen.
Wir verdrängen, laufen davon und fürchten das Unausweichliche.
Wir haben verlernt mit dem Tod zu leben. Gestorben wird anonym, in weißen sterilen Räumen, weit weg vom Leben. Doch was passiert wenn wir dem Tod begegnen?
Wie können wir den Tod als Teil des Lebens begreifen? Oder erkennen, dass Leben Sterben bedeutet und die Vergänglichkeit Leben erst ermöglicht?

Ein Styx für Jung und Alt.

Eine Physical Theatre Produktion von
Armada Theater

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °

Konzept & Regie
Michael Zier

Konzept & Spiel 
Clara Gohmert & Mats Süthoff

Licht
Simon Knöß


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °

Eintritt: 12€ / 7€ erm.
Reservierungen unter ticktes@maschinenhaus-essen.de


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °

Trailer No. 1


Trailer No. 2


Trailer No. 3


Wir freuen uns auf euren Besuch

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °

Links

Armada Theater: Am Strand des Styx (Maschinenhaus Essen)
ArmadaTheater@Facebook
Armada.Theater@gmail.com

2015/09/30

REGIEARBEITEN 2015

1 Impuls - 4 Ideen - 4 Themen - 4 Projekte: Es geht um das Deutsche, Angst und Terror, soziales Engagement und das Opfern.

InitiatorInnen & ProjektleiterInnen: Sebastian Gisi, Constantin Hochkeppel, Elisabeth Hofmann & Alejandra Jenni Palma (4. Jahrgang Physical Theatre).

Beteiligte: Studierende der Studiengänge Physical Theatre, Tanz, Schauspiel, Musical, Komposition, Musiktheorie, Politikwissenschaften sowie externe KünstlerInnen aus der bildenden und performativen Kunstszene Deutschlands.


Die Stücke von Sebastian Gisi, Constantin Hochkeppel & Alejandra Jenni Palma werden am
16. & 17. Oktober um 19:30h im Pina Bausch Theater, Campus Essen Werden gezeigt.
>>> https://www.facebook.com/events/724300321008943/
>>> https://www.facebook.com/events/831064303675851/

Karten, 5€ / 3€, für die Stücke im Pina Bausch gibt es hier:
Tel.: 0201 4903 231
Online: karten@folkwang-uni.de

Elisa Hofmann's Stück "OPFER SACRIFICE OFFRET" wird vom 16. - 18.10. im Maschinenhaus Essen, jeweils um 20:00h gezeigt.
>>> http://www.maschinenhaus-essen.de/physical-theatre/opfer-sacrifice-offret/

Karten, 12 € / 7 €, für Elisa Hofmann's Stück gibt es hier:
Tel.: 0201 837 84 24
Online: tickets@maschinenhaus-essen.de


2015/09/18

STELLEN SIE SICH VOR , WIR WÄREN IN BERN

Saskia Rudat und Ivo Schneider haben da was am Start >>>

Sächsische Schweiz
Stellen Sie sich vor, wir wären in Bern


Ein Park in Bern. Zwei Freunde auf einer Bank. Sie reden. Ganz normal. Langweilen Sie sich schon? Das brauchen Sie nicht. Gleich geht’s richtig ab. Lovestorys, Universum, Akrobatik, Botanik, Lebensphilosophie und Welterklärungsmodelle. In diesem Stück wird einfach unsere ganze bunte Welt verhandelt. Das Leben in seiner Absurdität ist nicht nachvollziehbar und an dem Versuch, es zu begreifen und uns eine Meinung zu bilden, können wir nur scheitern –  und das tun wir mit Freude. Lassen sie sich mitnehmen von uns, in unsere Phantasie. Teilen sie für einen Abend unsere Perspektive auf das ganze Leben. Sehen sie die Dinge aus den Augen zweier liebevoll bescheuerter Querdenker in ihren Mittzwanzigern, die sich bei dem Versuch, das Leben und die Welt zu begreifen, in ein buntes undurchdringliches Chaos stürzen. Und wenn Sie sich jetzt fragen, was verdammt noch mal das Reh mit dem ganzen zu tun hat, kommen Sie gucken. Vielleicht finden Sie es ja heraus.



Saskia Rudat und Ivo Schneider studieren seit 2013 Physical Theatre an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Im Rahmen ihres Künstlerkollektivs Sächsische Schweiz bewegen sie sich stilistisch in großer Bandbreite: von Körpertheater bis Text, von Live Art bis Clownerie, von Objekttheater bis zum leeren Raum.

Konzept/Regie: Jakob Arnold, Saskia Rudat, Ivo Schneider
Spiel: Saskia Rudat, Ivo Schneider
Eine Koproduktion von studiobühneköln, Sächsische Schweiz im Auftrag von „west off 2015 — Theaternetzwerk Rheinland“

Termine
09.10.2015, 20h, Studiobühne Köln (Premiere)
10.10.2015, 20h, Studiobühne Köln
11.10.2015, 20h, Studiobühne Köln
12.10.2015, 20h, Studiobühne Köln
13.10.2015, 20h, Studiobühne Köln

21.10.2015, 20h, Studiobühne Köln

28.10.2015, 20h, Theater im Ballsaal Bonn

20.11.2015, 19h, FFT Düsseldorf

Links
Sächsische Schweiz @ facebook
west-off.de
studiobuehnekoeln.de
theater-im-ballsaal.de
fft-duesseldorf.de

2015/09/16

ALUMNI NEWS: SABETH DANNENBERG

Folkwang Physical Theatre Alumna Sabeth Dannenberg ist da was am planen dran, zusammen mit ihrer Partnerin in Art Clara Groeger, ab jetzt unter dem Namen A Barrel of Monkeys.


Einige Eckpunkte:
   - Sabeth Dannenberg & Clara Groeger sind jetzt A Barrel of Monkeys
   - Das neue Stück heißt feeding fears
   - Premiere am 23.10.2015 im Theater im Ballsaal Bonn
   - Für die Finanzierung fehlen noch ca. 4500€
   - Wer die beiden unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen dies zu tun

Aber lest hier selbst:

Liebe Familie, Freund_innen, Verwandte, Bekannte, Theaterbegeisterte, Dear Folks,

Wir haben uns getraut!!!

Vorwort:
Nach mehrmaligem Lesen unseres Texts haben wir beschlossen, diese Mail mit einem erklärenden Satz einzuleiten, damit die Verwirrung nicht allzu groß wird:

Das nun Folgende ist eine Art Crowdfunding-Aufruf unserer noch ziemlich frischen Kompanie A Barrel of Monkeys  und dient der endgültigen Finanzierung unserer neuen, zweiten gemeinsamen Produktion feeding fears und eurer Unterhaltung - viel Spaß beim Lesen.

Also nochmal:  Wir haben uns getraut!!!

Nachdem wir das erste halbe Jahr in wilder Ehe gelebt haben, und unser erstes Kind, Staubkorntanz, noch den Doppelnamen Dannenberg/Groeger ertragen musste, ist es nun offiziell:

Wir haben geheiratet, unseren Namen angenommen und erklären uns hiermit zu A BARREL OF MONKEYS.

Das zweite Kind kann also kommen! Der Geburtstermin steht eigentlich auch schon fest und einen Namen für unseren neuen Sprössling haben wir ebenfalls: Unsere Kleine, feeding fears, wird am 23.10.2015 im Theater im Ballsaal das Licht der Welt erblicken. Ach ja, seufz, wie schön.
Und natürlich möchten wir diese zwei Ereignisse, Hochzeit und Geburt, mit euch allen gebührend feiern. Und da es ja immer sehr schwierig ist, einen gemeinsamen Termin mit allen zu finden, haben wir gleich fünf Stück angesetzt. Sucht euch einfach aus, wann und wo es für euch am besten passt:

Freitag, den 23. Oktober 2015, und Samstag, den 31. Oktober 2015 im Theater im Ballsaal Bonn
Samstag, den 24, Oktober 2015 in der Studiobühne, Köln
Freitag, den 13. November in den Flottmann-Hallen, Herne ( Evtl feiern wir dort auch noch am Samstag, den 14. November 2015)
Mittwoch, den 18. November 2015 im FFT, Düsseldorf

Der Trend geht ja Heutzutage weg vom Hochzeitsgeschenk. Wir konnten beide noch nie viel mit Trends anfangen und freuen uns wahnsinnig auf eure Geschenke. Damit ihr uns aber nicht das nächste Bügeleisen schenkt, haben wir im Kaufhaus unserer Wahl schon einmal einen wunderbaren Gabentisch bestellt. Die älteren Semester unter euch kennen das Spiel vielleicht noch:
Wir stellen eine Liste der Dinge zusammen, die wir für unseren neuen, gemeinsamen Lebensabschnitt als unabdingbar erachten, und ihr macht einfach bei dem Posten einen Haken, der euch am wenigsten unnütz erscheint, zum Beispiel beim Silberbesteck. Alles klar? Na dann, kann es ja los gehen:

Die Hochzeitsgeschenkwünscheliste findet ihr hier: http://clarasalad.wix.com/a-barrel-of-monkeys#!die-liste/zqpl8

Wenn ihr euch etwas ausgesucht habt, dann antwortet einfach auf clarasalad@web.de oder sabeth.dannenberg@yahoo.de, damit wir an “euren” Posten dann einen dicken Haken machen können – das mit der interaktiven Website, auf der ihr das selbst machen könntet, steht noch auf unserem ToDo Zettel.
Natürlich könnt ihr uns auch einfach eine Summe eurer Wahl nennen, und es uns überlassen, es dort zu verwenden, wo es am nötigsten gebraucht wird.

Nochmal zurück zum erklärenden Stil vom Beginn:
Ein großer Teil des Projekts ist bereits finanziert. Uns fehlen noch ca. 4500€, damit alles glatt über die Bühne gehen kann, und wir würden uns sehr freuen, wenn ihr Lust hättet, uns und unsere Produktion zu unterstützen.

Um einen ersten Eindruck unseres Tuns zu bekommen könnt ihr gerne auf unserer, vorläufigen, noch recht provisorischen, Website stöbern. Viel Spaß dabei.

http://clarasalad.wix.com/a-barrel-of-monkeys

Ob mit Geschenk oder ohne: wir freuen uns riesig darauf euch an einer unserer Hochzeitsfeiern zu sehen. Weitere Infos dazu folgen in Bälde.


AllerHerzlichst,
A Barrel of Monkeys, den meisten noch besser bekannt als Sabeth und Clara

P.S.: Vielleicht wundert ihr euch, dass es, wie beim Crowdfunding sonst eher üblich, keinen Katalog mit Rückgeschenken / Belohnungen für die Spendenden gibt. Es hat mehrere Gründe, warum wir davon abgesehen haben euch Poster, Probenbesuche, Freikarten etc zu versprechen, wenn ihr uns unterstützt.
Der erste Grund ist ein ganz profaner: Wir haben in 1 1/2 Monaten Premiere und möchten gern alle unsere Ressourcen auf das Stück fokussieren. In dieser Logik könnte es jedoch gut sein, dass irgendwann im Winter, wenn sich die ganze Aufregung gelegt hat, ganz unerwartet ein kleines DankeSchön bei euch hereinflattert. Wer weiß.
Ein weiterer Grund ist, dass wir uns mit einer Staffelung der Geschenke nach Höhe der Spende recht schwer tun. So nach dem Motto: ab ??€ bekommt ihr zwei Freikarten von uns.
Wir hoffen und wünschen uns, dass niemand, der/die Lust hat uns zu unterstützen, dies tut, in dem er/sie sich das Geld vom Mund abspart und sehen es weiterhin als recht wahrscheinlich an, dass die Personen, die ein paar Hundert Euro spenden, mit aller Wahrscheinlichkeit auch mehr Geld zur Verfügung haben, als die, die zwanzig Euro spenden. Für höhere Spenden so etwas wie Freikarten zu vergeben, fänden wir in diesem Zusammenhang deswegen eher unlogisch.
Falls allerdings tatsächlich jemand von euch große Lust verspürt uns einmal beim Proben zu besuchen, oder gerne eine signierte Postkarte hätte, oder wirklich dringend eine Freikarte braucht, dann zögert nicht uns zu schreiben und wir schauen dann mal, wie wir das möglich machen.


A Barrel of Monkeys
Kompanie für Neuen Zirkus und Physical Theatre

Kontakt:
clarasalad@web.de
sabeth.dannenberg@yahoo.de

Das erste Stück der beiden, Staubkorntanz, sah so aus:

JETZT FÜR DEN STUDIENGANG PHYSICAL THEATRE BEWERBEN

Es ist wieder soweit: Jedermann und Jedefrau kann sich noch bis zum 31.12.2015 für den wundervollen Studiengang Physical Theatre @ Folkwang Universität der Künste bewerben!

Die Eignungsprüfung Physical Theatre für findet dann vom 01.02. - 04.02.2016 statt.

Im Folgenden einige Eckdaten.

Die Bewerbung erfolgt schriftlich bis zum 31. Dezember mit folgenden Unterlagen:

    - Antrag auf Teilnahme an der Eignungsprüfung
    - Lebenslauf
    - Lichtbild
    - beglaubigte Fotokopie des Abitur-
      oder gleichwertigen Schulabschlusszeugnisses
    - Beleg über die Einzahlung der Bewerbergebühr
    - Angabe von drei Vorspielszenen

EINE BEWERBUNG IST NUR IM ALTER VON 18 - 28 JAHREN MÖGLICH!

Die vollständigen Unterlagen schickt ihr bitte an folgende Adresse:

Folkwang Universität der Künste
Klemensborn 39
45239 Essen

Nähere Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten gibt es hier:

http://www.physicaltheatre.eu/de/physicaltheatrestudieren/bewerbung.html

bzw. hier:

http://www.folkwang-uni.de/home/theater/studiengaenge/physical-theatre/bewerbung

Auf geht's! Wir freuen uns auf euch!

2015/08/24

DEUTSCHLANDREISE

Liebe Deutschlandfreunde,

einigen ist es schon bekannt, die Anderen erfahren es jetzt. Wir, Ivo, Saskia, Céline, Lili, Jasper, Vasko und Sebastian gehen auf Deutschlandtour. Zwei Wochen quer durch die Bundesrepublik, und du kannst, mehr oder weniger, live dabei sein. Verfolge uns auf unserem Blog: supergermany3000.tumblr.com

Zwei Wochen untersuchen wir Deutschland und das Deutsche. Graben, forschen und recherchieren. Wir legen alles auf den Tisch, wie wir arbeiten, was wir machen, wo wir sind, usw. So gut es eben geht wollen wir unsere Spuren im Internet zurück lassen und mit euch unseren Prozess teilen.
Am Montag 24. August geht es los. Wir sind unterwegs bis zum 5. September. Sei dabei und entdecke mit uns zusammen Deutschland.

Kommentiere und lass uns deine Meinung wissen. Wir freuen uns über jeden Beitrag.



Das entdeckte und erforschte wird die Grundlage für die Entwicklung eines Stückes sein.
Das am 16. Oktober Premiere hat, so wie am 17. zur Aufführung kommt.
Im Pina Bausch Theater Folkwang. Merkt euch diese Daten!!

Denn, genau so kann man die Regiearbeiten meiner KommilitonenInnen, Alejandra Jenni Palma, Elisa Hofmann, Constantin Hochkeppel, sehen. Wobei man beachten muss, dass die Regiearbeit von Elisa Hofmann im Maschinenhaus Essen gezeigt wird.

Des weiteren; es gibt am 3.Oktober ein Showing unseres Stückes und Constantin Hochkeppels Arbeit. Im Studio der Meierei auf dem Folkwang Campus Essen-Werden.

Es grüsst herzlich

Die Deutschland-Reisegruppe-GmbH

P.S. Spielzeiten werden noch bekannt gegeben.